24. Januar 2017

Buchungsplattform peer-2-peer CarSharing (Foto: bcs)Am 21.12.2016 verabschiedete das Bundeskabinett den Entwurf des Gesetzes zur Bevorzugung des Carsharing (CsgG). Er wird nun zur Parlamentarischen Beratung an den Bundestag überwiesen. Voraussichtlich noch vor der Sommerpause 2017 soll das Gesetz im Bundestag beschlossen und damit nach vielen Jahren endlich Wirklichkeit werden. Am 03. Januar 2017 meldete sich der Geschäftsführer der Internetplattform Drivy, Paulin Dementhon, in der Welt zu Wort und beschwerte sich, dass seine Angebotsform des privaten Autoteiles („Peer-to-Peer“) vom Carsharing-Gesetz benachteiligt würde. Das ist ein starker Vorwurf. Aber stimmt er auch?

29. Juli 2016

Das kombinierte CarSharing-Angebot von stadtmobil Rhein-Neckar geht in die zweite Runde: Mit der Unterstützung der Städte Mannheim und Heidelberg hat stadtmobil die free floating-Flotte um das Doppelte auf 100 Autos aufgestockt. 60 davon stehen den Kunden in Mannheim, 40 in Heidelberg zur Verfügung. Außerdem wurde das Bediengebiet in Mannheim auf die Innenstadt (Quadrate) ausgeweitet.

von Miriam Caroli, stadtmobil Rhein-Neckar

8. April 2015

Rund 20.000 vollelektrische Autos fahren in Deutschland. Von dem Ziel, 1 Million Elektroautos bis 2020 auf die Straße zu bringen, sind wir weit entfernt. Wie eine funktionierende Förderung der Elektromobilität aussehen soll, ist weitgehend ungeklärt. Selbst steuerfinanzierte Kaufanreize dürften nicht viel bringen. Denn Elektrofahrzeuge bürden den Nutzern nun einmal zusätzliche Kosten und viele offene Fragen auf. Vorteile über das grüne Gewissen hinaus gibt es hingegen nicht.