Sie sind hier

Difu-Seminar: Streitfall Parken - Stellplatzpolitik als strategisches Instrument

Termin 14.-15.11.2019
Ort        Deutsches Institut für Urbanistik,
               Zimmerstr. 13–15 (Eingang 14–15), 10969 Berlin
Anmeldung:
Für Ihre Anmeldung nutzen Sie bitte das Online-Formular: Online-Anmeldung
Anmeldeschluss ist zwei Wochen vor Veranstaltungsbeginn. Die Veranstaltung ist kostenpflichtig. Veranstalter ist das Deutsche Institut für Urbanistik

Die Themen
Das Seminar diskutiert die verschiedenen Instrumente zur Steuerung des Parkraumangebotes und der Parkraumnachfrage, zeigt den rechtlichen Handlungsrahmen auf und stellt aktuelle Praxis-beispiele aus Kommunen vor, die den Parkraum offensiv zur Gestaltung der Verkehrswende nutzen. Das Seminar möchte kommunale Akteure unterstützen, mit dem Widerstand gegen Parkraumbewirtschaftung umzugehen und liefert überzeugende Argumente. Im Mittelpunkt steht der Erfahrungsaustausch der Teilnehmenden untereinander. Der bcs wird im Rahmen des Seminars das Carsharinggesetz erläutern und Hinweise zur praktischen Umsetzung auf kommunaler Ebene geben.

Das Programm

Donnerstag, 14.11.2019

10:30

Begrüßung und Seminareinführung
Uta Bauer und Martina Hertel, Difu, Berlin

Parkraumpolitik als strategische Aufgabe

11:00

Die Autoflut zähmen: Privaten und öffentlichen Parkraum steuern!
Prof. Dr.-Ing. Volker Blees, Fachbereich Architektur und Bauingenieurwesen, Hochschule RheinMain, Wiesbaden

12:00

Erfahrungsaustausch im Städtecafé

13:00

Mittagspause

Stellplatzsatzungen als Stellschraube zukünftiger Entwicklungen

14:00

Kommunale Stellplatzsatzungen - Leitfaden zur Musterstellplatzsatzung NRW
Andreas Falkowski, Zukunftsnetz Mobilität NRW, Koordinierungsstelle Rheinland, Köln

15:00

Stellplatzschlüssel in Neubaugebieten – Wie viel ist genug? Das Beispiel Dietenbach/Freiburg i.B.
Prof. Dr. Rüdiger Engel, Projektgruppe Dietenbach, Stadt Freiburg/B.

16:00

Kaffeepause

16:30

CarSharing als Reduktionselement? Leitfaden zur kommunalen Umsetzung des CarSharinggesetzes
Gunnar Nehrke, Geschäftsführer, Bundesverband Car- Sharing e.V., Berlin

17:30

Ende des ersten Veranstaltungstages

19:00

Gemeinsames Abendessen (auf eigene Kosten)

 

Freitag, 15.11.2019

09.00

Rückblick auf den 1. Seminartag und Ausblick auf flächendeckendes Parkraummanagement
Uta Bauer und Martina Hertel, Difu, Berlin

Gut geplant und schwer umzusetzen

09.30

Flächendeckende Parkraumbewirtschaftung als wirksames Instrument der Luftreinhaltung
Martin Lutz und Benjamin Sternkopf, Referat Immissions- schutz, Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klima- schutz, Berlin

10.15

Patz für sichere Rad- und Gehwege gewinnen – die Mühen der Ebenen
Siegfried Dittrich, Straßen und Grünflächenamt, Bezirksamt Mitte von Berlin

11:00

Kaffeepause

Den motorisierten Individualverkehr zähmen – Parken im öffentlichen Raum

11:30

Moderierte Diskussion: Handlungsspielraum der Kommune aus juristischer Sicht und kommunaler Praxis
Dr. Roman Ringwald, Becker Büttner Held, Rechtsanwälte · Wirtschaftsprüfer · Steuerberater | PartGmbB, Berlin

 

Fehlende Akzeptanz von Maßnahmen im öffentlichen Raum
Oliver Schruoffeneger, Bezirksstadtrat, Stadtentwicklung, Bauen und Umwelt, Bezirksamt Charlottenburg-Wilmersdorf von Berlin

13:00

Mittagspause

Wie sag ich´s der Bürgschaft

14:00

Gesamtstädtisches Parkraumkonzept für Wiesbaden
Ivan Kosarev, Geschäftsführer, LK Argus GmbH, Berlin (angefragt)

15:00

Legalisierung von Gehweg-Parken
Birke Bronner, Bereich Verkehr, Stadtplanungsamt, Stadt Karlsruhe

16:00

Ende des Seminars

 

Anmeldung:
Für Ihre Anmeldung nutzen Sie bitte das Online-Formular: Online-Anmeldung
Anmeldeschluss ist zwei Wochen vor Veranstaltungsbeginn. Die Veranstaltung ist kostenpflichtig.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Download:

PDF: Programm des Seminars

Datum: 
Donnerstag, 14. November 2019 - 10:30 bis Freitag, 15. November 2019 - 16:00