Sie sind hier

Was ist Carsharing

  • Was ist CarSharing?

    Was ist CarSharing? Fotos: cambio, stadtmobil, teilAuto, greenwheels, book-n-drive, FlinksterBeim CarSharing - zu Deutsch "Autoteilen" - besitzt man das Auto nicht selbst, sondern teilt es sich mit Anderen. Halter des Autos ist in der Regel der CarSharing-Anbieter. Kunden schließen mit dem Anbieter bei der Anmeldung einen Rahmenvertrag. Danach können sie alle Fahrzeuge des Anbieters rund um die Uhr selbständig buchen.

  • Geschichte

    CarSharing gibt es in Deutschland seit 1988. In diesem Jahr wurde in Berlin ein Projekt namens stadt-Auto gegründet, aus dem 1990 Deutschlands erste „richtige“ CarSharing-Firma, die STATTAUTO GmbH, hervorging. Heute gibt es in ganz Deutschland rund 150 CarSharing-Organisationen. Sie bieten CarSharing an rund 600 verschiedenen Orten im ganzen Bundesgebiet an. Die Spannweite reicht vom kleinen CarSharing-Verein über Genossenschaften und mittelständische Firmen bis hin zu den Ablegern multinationaler Konzerne.

  • Begriffsbestimmung

    CarSharing ist die organisierte, gemeinschaftliche Nutzung von Kraftfahrzeugen. Die Dienstleistung CarSharing steht im Rahmen der Halterhaftung allen offen, sofern die - diskriminierungsfrei und transparent gestalteten - Voraussetzungen für die Teilnahme erbracht sind. Die Nutzung erfolgt über eine rahmenvertragliche Regelung, einzelvertragliche Regelungen vor jeder Fahrt entfallen.

  • Buch: CarSharing in Deutschland

    Das Buch "CarSharing in Deutschland" beschreibt in 17 Beiträgen die Entwicklung des CarSharings von den ersten Gehversuchen – in einer Zeit ohne Handy, Internet und e-Mail – bis zu den heutigen Angeboten. Das Buch vermittelt darüber hinaus auch einen Eindruck von der verkehrs- und umweltentlastenden Wirkung des CarSharing und beschreibt, wie national und regional stabile Kooperationen zwischen CarSharing- und ÖPNV-Anbietern entstanden sind.